logotype

Corinne ein Kind mit Down-Syndrom

Mai 1999

 

Berichte anderer Eltern

Eric Jan Bizio im Mai 1999

ErikCandles.jpg (33527 Byte)erikokt.jpg (39158 Byte)

 

 

Update von Erik Jan Bizio (Mai 1999)

 

Seit September 1998 besucht Erik halbtags ein reguläres Vorschulprogramm in einer katholischen Grundschule, wo auch seine Schwestern sind. Mary, die auch im letzten Jahr seine Hilfe war und mit ihm gearbeitet hat, konnte bei ihm bleiben. Sie kann wunderbar mit ihm umgehen. Wir waren zu Anfang doch sehr nervös, obwohl wir immer auf Integration gehofft hatten. Wir hatten Bedenken, wie die anderen Kinder und auch die anderen Eltern ihn akzeptieren würden. Bis jetzt hat das alles wunderbar geklappt und alle Lehrer an der Schule und auch der Großteil der Eltern waren sehr tolerent gegenüber Erik. Die Kinder verhalten sich ihm gegenüber nicht anders als bei anderen Kindern. Die kleinen Mädchen sind ganz besonders um ihn besorgt. Sie sind manchmal wie kleine Mütter. Die Jungen spielen nicht ganz so viel mit ihm, weil er doch manchmal Schwierigkeiten hat, gewisse Spiele mitzumachen.

 

Ob es bei der Integration fürs nächste Jahr bleibt, werden wir erst im Juni erfahren. In diesem Jahr war es aus dem Grunde möglich, weil es noch von der Regierung einen Zuschuss gab für eine Hilfe. Da er nun nicht mehr im Vorschulalter ist, muß nun jedes Jahr ein neuer Antrag darauf gestellt werden. Dazu wird der Bericht eines Kinder Psychologen benötigt. Er hat Erik bereits im März getestet und nun müssen wir uns mit der Schulbehörde zusammensetzen und herausfinden, was unsere Möglichkeiten für Erik sind. Wir hoffen, daß er auf der Schule bleiben kann. Er bekommt dort weiterhin zweimal wöchentlich Logopädie und sein Wortschatz ist bedeutend gewachsen. Er bildet Sätze mit 3 oder 4 Wörtern.

 

Seine Gesundheit war in letzter Zeit auch sehr zufriedenstellend. Wir waren im März mit ihm bei der Kardiologin und bekamen gute Nachrichten. Sein Herz funktioniert einwandfrei und er muß erst in drei Jahren wieder zur Kontrolle. Wir sind dafür sehr dankbar.

 

Seit Januar trägt Erik nur noch nachts Windeln. Hallelujah!!! Wir hätten nicht gedacht, daß es irgendwann mal so weit sein würde. Wir haben einfach begonnen, ihm Unterwäsche anzuziehen und nach anfänglichen Schwierigkeiten und einigen "Frust-Attacken" unsererseits

 

ist er nun soweit, daß er tagsüber trocken und sauber bleibt (mit gelegentlichen kleinen Unfällen). Wir müssen ihn ab und zu daran erinnern, auf die Toilette zu gehen, aber er kommt nun auch dann und wann von selbst und fragt. Es braucht eben alles seine Zeit!!

 

Ansonsten ist er immer noch ein recht fröhliches Kind. Er ist liebend gerne draußen an der frischen Luft. Am Liebsten geht er auf die große Rutsche auf dem Schulhof, was bei seiner Mutter oft Herzrasen verursacht. Manchmal traue ich ihm einfach zu wenig zu. Er kann viel mehr als ich oft denke.

 

Das wars von hier. Wenn wir Neuigkeiten haben für das kommende Schuljahr, werde ich ein kleines Update machen.

 

Sollte uns jemand schreiben wollen, dann bitte unter dem Stichwort "Erik DS" an unsere e-mail Adresse:

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ingrid Bizio, Kanada

2020  Corinne ein Kind mit Down-Syndrom  globbers joomla template